Vereinsleben

Thaldorf leitet erstmals die Sitzung

Der ASC Judo Nienburg hatte zur Jahreshauptversammlung in die Bürgerhalle geladen.
Erstmals wurde die diese von der neuen 1. Vorsitzenden Petra Thaldorf geleitet.  Der vorherige erste Vorsitzende und jetzige „Vize“ Gunther Neumann hob bei der Gelegenheit hervor wie zufrieden er mit der neuen Vereinsführung ist.
Die Versammlung war sehr gut besucht und bot somit Gelegenheit zu vielerlei Diskussionen und Austausch.
Beim Rückblick auf ihr erstes Jahr als Vorsitzende berichtete Petra Thaldorf von dem Judo-Weihnachtsturnier in Lemke, das sehr erfolgreich war. Ebenfalls zufrieden erzählte Sie von den Übungsleiterlehrgängen zweier Mitglieder. Hierdurch ist auch in Zukunft für ausreichend qualifizierte Trainer im Verein gesorgt.
Ein besonderer Höhepunkt waren die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Verein. Hier standen gleich neun Ehrungen an. Persönlich geehrt wurden: Wolfgang Münch, KlausThaldorf, Karola Paduan, Gunther Neumann, Dirk Tamke und Petra Thaldorf. Geehrte, die nicht anwesend waren, bekommen ihre Urkunden nachgereicht.
In diesem Zusammenhang verkündete Petra Thaldorf mit besonderer Freude, dass im nächsten Jahr auch eine Ehrung zur 40 jährigen Mitgliedschaft anstehe.

 

Der Artikel der Harke vom 10.06.2017 kann hier aufgerufen werden.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

Einladung zur Jahreshauptversammlung des ASC Judo Nienburg/Weser e. V.

 

Hiermit lade ich alle Mitglieder des ASC Judo Nienburg/Weser e. V. zur Jahreshauptversammlung 2017 ein.
Ort: Restaurant Am Bürgerpark, Hannoversche Straße 73, 31582 Nienburg
Datum: Dienstag, 09.05.2017
Uhrzeit: 19:30 Uhr


Tagesordnung:
TOP 1 Begrüßung
TOP 2 Regularien (Stimmberechtigung, Form der Einladung, Tagesordnung, Protokoll der letzten JHV)
TOP 3 Bericht Vorstand
TOP 4 Bericht Kassenprüfer
TOP 5 Entlastung Vorstand
TOP 6 Neuwahl Kassenprüfer
TOP 7 Ehrungen
TOP 8 Verschiedenes


Anträge sind bis zum 30.04.2017 beim Vorstand einzureichen.
Petra Thaldorf, 1. Vorsitzende

 

Die Einladung kann hier heruntergeladen werden.

Lehrgang Blau/Braun und Weihnachtsturnier 2016

Blau/Braun Lehrgang

Der Kreisverband Judo Nienburg / Weser e.V. bietet einen Technik Lehrgang für Blau/Braun an. Der Lehrgang findet an zwei Tagen statt:

Samstag, den 05.11.2016 und Samstag, den 12.11.2016.

Die Ausschreibung ist hier zu finden

 

Weihnachtsturnier

Es wird wieder ein Weihnachtsturnier angeboten. Der Ausrichter ist der TSV Lemke und es findet in der Sporthalle der Grundschule Marklohe statt.

Das Turnier ist am 04.12.2016. Die Ausschreibung hier ist hier zu finden.

 

Kreis-Nienburger Judoka glänzen

 

Zum Jahresabschluss fand ein Judo-Weihnachtsturnier statt, ausgerichtet vom TSV Lemke.

30 Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 19 Jahren kamen aus den Vereinen ASC Nienburg Judo, TSV Lemke, TKW Nienburg und VfB Stolzenau. Die Teilnehmer waren Judoka vom weißen (9. Kyu) bis zum blauen Gürtel (2. Kyu), wodurch das Turnier sowohl Anfänger- als auch Fortgeschrittenenkämpfe zu bieten hatte. Die Ju-doka kämpften in gewichtsnahen Pools, die weihnachtlich benannt wurden.

Bei den Kämpfen war für die Familien der Judoka schön zu sehen, wie viele verschiedene Techniken gezeigt wurden, wie zum Beispiel Schulterwürfe (Seoi-Nage) und Hüftwiirfe (O-goshi). Die Erfahreneren zeigten Techniken wie den Außensturz (O-Soto-Otoshi) oder die Außensichel (O-Soto-Gari). Alle Judoka zeigten starke Leistungen sowohl im Stand als auch im Bodenkampf.

Robin Merling vom TSV Lemke zeigte eine so große Vielfalt, dass er den Technikerpreis gewann. Zudem gab es einen sehr schnellen Kampf von lediglich drei Sekunden, den Vincent Koch vom TKW mit einem Punkt (Ippon)

für sich entschied. Eine große Überraschung für den ASC war Lukas Thomalla, der an seinem ersten Turnier teilnahm und so gut kämpfte, dass er den Pool "Rudolf“ für sich entschied.

Auch die Geschwister Angelina und Leon Witowski vom VfB Stolzenau belegten in ihrem allerersten Wettkampf jeweils den zweiten Platz in einem Vierer-Pool.

Als die offiziellen Wettkämpfe vorbei waren boten die Ausrichter ein Japanisches Turnier an, bei dem die beiden Leichtesten den ersten Kampf bestritten und der Gewinner jeweils so lange gegen immer schwerer werdende Judoka kämpfte, bis sein Gegner gewann. Bei diesem Turnier setzte sich Meggie Balint vorn TKW mit sechs gewonnenen Kämpfen durch und verteidigte damit ihren Titel.

 

Wer Lust hat, sich im Judo zu versuchen, kann sich in den Vereinen bei den Trainern melden.

Weitere lnfos gibt‘s im Internet auf www.tsv-lemke.de, www.asc-judo.de, www.vfb-stolzenau.de und www.tkw-nienburg.de.

 

Der Artikel der Harke vom 05.01.2017 kann hier aufgerufen werden.

Judo - Hinfallen und wieder aufstehen

In der FAZ ist am

Er handelt vom Judo als Charakterschule, als Sport der den Körper sowie das Durchhaltevermögen schult. Er ist lesenswert und beschreibt sehr schön warum man mit Judo anfangen sollte.

Der Artikel kann hier aufgerufen werden.